• head1
Sie befinden sich hier:
www.htai.de

News

Diese Seite teilen:

Kongress diskutiert digitalen Verkehr



Foto: Ingo Becker
Foto: Ingo Becker

Von jungen Firmen mit innovativen Angeboten verspricht sich Hessen wesentliche Impulse für ein umwelt- und klimafreundliches Verkehrssystem: "Digitalisierung ist der Schlüssel zu einer neuen Mobilitätswelt", sagte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am 15. August 2018 in Frankfurt bei der Eröffnung des Hessischen Mobilitätskongresses.

 

"Busse und Bahnen, Mitfahrzentralen, Carsharing – all das gibt es seit Jahrzehnten, aber erst Handy-Apps mit Echtzeitinformationen und vielen Wahlmöglichkeiten machen daraus ein bequem und flexibel nutzbares Angebot. Diese Chancen wollen wir nutzen. Denn wenn wir unsere Lebensgrundlagen erhalten wollen, müssen wir den Umstieg in eine andere Mobilität schaffen. Der Dürresommer 2018 zeigt uns, wie eilig das ist."

 

Thema des Kongresses im Frankfurter House of Logistics & Mobility (HOLM) ist die digital vernetzte Mobilität. Experten aus Unternehmen, Behörden und der Wissenschaft äußern sich dazu in Vorträgen und Diskussionsrunden. Mehrere im HOLM angesiedelte Start-ups präsentieren sich den Teilnehmern. Darin geht es unter anderem um Geschäftskonzepte für eine effizientere Logistik dank digital optimierter Planung, die Leerfahrten vermeidet.

 

Wie Al-Wazir erläuterte, engagiert sich Hessen für die Entwicklung und Erprobung digitaler Technologien im Verkehrssystem. Auf den Autobahnen A3, A5 und A661 ist das deutschlandweit größte Testfeld für teilautomatisiertes Fahren unter realen Bedingungen entstanden. Zudem erprobt Hessen Mobil ein fahrerloses Absicherungsfahrzeug für Bauarbeiten auf Autobahnen. Auf hochbelasteten Autobahnabschnitten nutzt Hessen Mobil intelligente Steuerungsverfahren, um den Verkehr flüssig zu halten. Dazu zählt auch die Freigabe der Standstreifen in Spitzenzeiten.

 

"Hessen ist auf dem Weg in ein intelligent vernetztes Verkehrssystem, das jeden jederzeit schnell und klimafreundlich ans Ziel bringt", sagte der Minister. Als Voraussetzungen eines solchen Systems nannte er leistungsfähige, flächendeckende und sichere mobile Datennetze. Hessens Gigabit-Strategie sieht deshalb vor, dass der neue Standard 5G im Jahr 2020 in Hessen starten soll. Wichtige Verkehrstrassen sollen beim schrittweisen Ausbau des Netzes besonders berücksichtigt werden.

 

 

Kontakt:

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecher: Marco Kreuter
Pressestelle: Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung
Tel.: +49 611 815 20 20
E-Mail: presse@wirtschaft.hessen.de




Veranstaltungskalender

HIT Forum für Mitglieder des House of IT

Gemeinsam mit nterra laden wir zum ersten HIT ...

Add+it 2018: Plattform für Vordenker des 3D-Drucks

Am 27. und 28. September 2018 findet in Steyr in ...

Beratungstag - Innovative Ideen gesucht

Wir informieren Sie gerne über ...

Unternehmerreise "Künstliche Intelligenz" nach London

Seien Sie Teil unserer Delegationsreise vom 2. ...
www.htai.de

News per RSS-Feed

Endlich Schluss mit dem Wühlen nach Infos im Web: Mit RSS kommen die Nachrichten direkt zu Ihnen auf den Rechner – und das kostenfrei. 

Mit einem Klick auf das orangefarbene RSS-Symbol (oben rechts) erhalten Sie eine Vorschau der angebotenen Feeds zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten.

Abonnieren Sie das, was Sie am meisten interessiert. Oder abonnieren Sie doch einfach alle Feeds!

Sobald die Hessen Trade & Invest GmbH neue Nachrichten ins Internet stellt, erhalten Sie diese dann ganz automatisch.

 

RSS-Feed löschen      

RSS-Wikipedia