• head1
Sie befinden sich hier:
www.htai.de

News

Diese Seite teilen:

Auslandsinvestitionen wachsen weiter - 173 Neuansiedlungen



Spatenstich bei GlaxoSmithKline in Marburg
Spatenstich bei GlaxoSmithKline in Marburg

Die Zahl ausländischer Ansiedlungen in Hessen ist 2017 nochmals gewachsen:173 internationale Unternehmen haben im vergangenen Jahr in Hessen neue Niederlassungen gegründet oder bestehende erweitert, wie Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir mitteilte. Das waren noch einmal zehn mehr als 2016. "Unsere Lage, unsere Infrastruktur und unsere Internationalität machen unser Land zu einem überaus gefragten Standort", sagte der Minister.

 

Die Zahlen hat die landeseigene Wirtschaftsfördergesellschaft Hessen Trade & Invest GmbH (HTAI) in Kooperation mit den regionalen und lokalen Wirtschaftsförderungen ermittelt. Spitzenreiter mit 44 Ansiedlungen war 2017 die USA, gefolgt von der Volksrepublik China (23), Japan (19), Indien (13), Großbritannien (12), den Niederlanden (11) und Frankreich (9). Den größten Anteil hatte die IT- und Softwarebranche mit 38 Projekten. Einen besonders starken Anstieg verzeichneten Ansiedlungen aus der Finanzwirtschaft, die sich auf 31 Fälle fast verdoppelten.

 

Der geplante Austritt Großbritanniens aus der EU habe die Nachfrage nach dem Standort Rhein-Main angeheizt, sagte Al-Wazir: "Unter den Neuansiedlungen befinden sich allein fünf Banken aus den USA, dazu vier aus Japan und zwei aus Großbritannien. Das zeigt, wie wichtig Frankfurt als internationaler Finanzplatz ist." Al-Wazir reiste mit einer Wirtschaftsdelegation nach London, um sich über den aktuellen Stand des Brexit und dessen mögliche Konsequenzen für Hessen zu informieren. Besondere Themen sind Finanzwirtschaft und Gründerförderung.

 

"Wir positionieren den Wirtschaftsstandort Hessen seit Jahren sehr erfolgreich im internationalen Wettbewerb", sagte HTAI-Geschäftsführer Dr. Rainer Waldschmidt. "In den vergangenen fünf Jahren haben sich mehr als 750 internationale Unternehmen in Hessen angesiedelt oder ihre bestehenden Investitionen ausgebaut. Für viele Unternehmen ist die hohe Innovationskraft in Hessen ein Faktor." Bei der Ansiedlung ausländischer Unternehmen arbeitet die HTAI eng mit den regionalen Wirtschaftsförderern und der Germany Trade & Invest GmbH zusammen.



Beispiele für Ansiedlungen 2017:

• GSK Vaccines GmbH. Das britische Pharmaunternehmen GlaxoSmithKline (GSK) baut die Impfstoffproduktion in Marburg aus. Im März 2017 erfolgte der Spatenstich für den Neubau einer Meningokokken-B-Impfstoff-Produktion. GSK investiert rund 162 Millionen Euro.

 

• Pfeifer Group. Die österreichische Pfeifer Group baut den Standort Lauterbach in Mittelhessen aus. Auf dem bestehenden Firmengelände wird für rund 30 Millionen Euro ein neues Brettsperrholzwerk für eine Kapazität von 100.000 Kubikmetern Brettsperrholz pro Jahr errichtet.

 

• Thriving Horizon Investment Europe GmbH. Thriving Horizon ist eine Tochter des chinesischen Autokonzerns Beijing Automotive Group. Die Thriving Horizon Investment Europe GmbH hat sich im März 2017 in Frankfurt angesiedelt. Ihr Fokus liegt auf dem Automobil- und Automobilzulieferungsbereich, auf mit erneuerbaren Energien betriebenen Fahrzeugen und auf autonomen Fahrsystemen.

 

• Daikin Applied Germany GmbH. Die Firma Daikin Industries Ltd. ist ein weltweit führender Hersteller von Klimaanlagen mit Sitz in Osaka und hat im Mai 2017 eine Vertriebseinheit in Frankfurt gegründet.

 

• HIOKI Europe GmbH. Die Hioki E.E. Corporation aus Nagano stellt elektrische Messgeräte her und hat im Juni 2017 eine Verkaufsniederlassung in Eschborn gegründet.


Kontakt:

Wolfgang Harms / Pressestelle
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung
Kaiser-Friedrich-Ring 75, 65185 Wiesbaden
Tel: 0611 815 2021 E-Mail: wolfgang.harms@https://www.htai.de/wirtschaft.hessen.de
Internet: wirtschaft.hessen.de

 

Thorsten Schulte / Leiter Unternehmenskommunikation
Hessen Trade & Invest GmbH,Konradinerallee 9, 65189 Wiesbaden
TEL. +49 611 950 17-8114
MAIL: presse@htai.de

Die Hessen Trade & Invest GmbH (HTAI) ist die Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft des Landes Hessen. Ihre zentrale Aufgabe ist die Sicherung und Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschafts- und Technologiestandortes Hessen. Die HTAI bietet eine einmalige strategische Verknüpfung von Standortmarketing, Außenwirtschaft, Investorenbetreuung, Technologie- und Innovationsförderung und Beratung zu EU-Förderprogrammen. Sie ist zentraler Ansprechpartner für Unternehmen sowie für wissenschaftliche, politische und gesellschaftliche Institutionen. www.htai.de

 

www.twitter.com/HTAI_Hessen

www.twitter.com/investinhessen

www.facebook.com/hessentradeinvest

www.instagram.com/hessenagentur

 




Veranstaltungskalender

Beratungstag - Innovative Ideen gesucht

Wir informieren Sie gerne über ...

Internationale Kontaktbörse auf der Gamescom 2018 in Köln

Bereits zum sechsten Mal bietet das Enterprise ...

Beratungstag - Innovative Ideen gesucht

Wir informieren Sie gerne über ...
www.htai.de

News per RSS-Feed

Endlich Schluss mit dem Wühlen nach Infos im Web: Mit RSS kommen die Nachrichten direkt zu Ihnen auf den Rechner – und das kostenfrei. 

Mit einem Klick auf das orangefarbene RSS-Symbol (oben rechts) erhalten Sie eine Vorschau der angebotenen Feeds zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten.

Abonnieren Sie das, was Sie am meisten interessiert. Oder abonnieren Sie doch einfach alle Feeds!

Sobald die Hessen Trade & Invest GmbH neue Nachrichten ins Internet stellt, erhalten Sie diese dann ganz automatisch.

 

RSS-Feed löschen      

RSS-Wikipedia