• head1
Sie befinden sich hier:
www.htai.de

News

Diese Seite teilen:

Darmstadt ist "Digitale Stadt" @House-of-IT



Darmstadt gewinnt den Bitkom-Wettbewerb "Digitale Stadt". Die Wissenschaftsstadt wird nun zur digitalen Modellstadt für andere Kommunen in Europa.

 

Darmstadt wurde gestern auf dem Vorabendempfang des Branchenverbandes Bitkom von Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries als Gewinnerstadt des Wettbewerbs "Digitale Stadt" ausgezeichnet. Unter den fünf Finalstädten erzielte Darmstadt bei der Bewertung durch die Jury die höchste Gesamtpunktzahl. Bewertet wurden unter anderem Strategie und Konzept, Vision sowie Projektmanagement der Städte. Damit wird Darmstadt nun zur digitalen Modellstadt und zum Vorbild für andere Kommunen in Europa. Für den Ausbau zur digitalen Leuchtturmstadt erhält Darmstadt die Unterstützung von mehr als 20 Partnerunternehmen, die Produkte und Dienstleistungen in zweistelliger Millionenhöhe zur Verfügung stellen. Ab Anfang 2018 werden Bereiche wie Verkehr, Energie, Bildung und Gesundheit mit neuesten digitalen Technologien ausgerüstet. Die öffentliche Verwaltung soll zudem künftig durch innovative Online-Anwendungen unterstützt werden. Auch die Telekommunikationsnetze sollen weiter ausgebaut werden. Das teilte der Digitalverband Bitkom am Montagabend aus Anlass des ersten Nationalen Digital-Gipfels mit.

Darmstadts Oberbürgermeister Jochen Partsch zeigte sich über den Sieg sichtlich erfreut: „Mit dem Bitkom hat zum ersten Mal ein Industrieverband einen derartigen Wettbewerb von so großer Tragweite initiiert. Ziel war es, die ideale Vorzeigestadt der Zukunft für digitale Prozesse und Dienstleistungen zu finden. Politische Vorgaben haben dabei keine Rolle gespielt sondern alleine harte Fakten. Es war ein langer, intensiver, aber immer auch spannender Wettbewerb, den wir mit unseren Kollegen aus Heidelberg, Kaiserslautern, Paderborn und Wolfsburg bestritten haben und aus dem die Digitalstadt Darmstadt nun als Gewinner hervorgeht. Bereits beim Oberbürgermeister-Pitch am 31. Mai in Berlin haben wir gemerkt, dass unsere auf die Umsetzung bezogenen Konzeptionen gut angekommen sind. Letztlich haben wir gezeigt, dass Darmstadt in der Lage ist, in einem nationalen Wettbewerb mit internationaler Ausstrahlung bis zum Schluss am Ball zu bleiben und diesen für sich zu entscheiden. Wir werden aber auf jeden Fall mit den anderen Wettbewerbsstädten in Kontakt bleiben und zu Fragen der Digitalisierung weiter zusammenarbeiten“.

Wesentlich zum Erfolg hat auch die breite Unterstützung aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung beigetragen. Oberbürgermeister Partsch bedankte sich bei den Unterstützern für ihr Engagement: „Ich möchte allen in der lokalen Politik und Verwaltung danken, die im vergangenen halben Jahr viel Zeit, Energie und Enthusiasmus in den Wettbewerb investiert haben. Dies gilt auch für die sehr große Zahl von Partnern und Unterstützern, die uns auf dem Weg zur Digitalstadt Darmstadt zur Seite stehen. Unter anderem auch das Land Hessen. Es ist eines der Alleinstellungsmerkmale von Darmstadt, über ein innovatives Ökosystem von Wirtschaft, Wissenschaft, Verbänden, Politik, Verwaltung und Bürgerschaft zu verfügen, das extrem eng, schnell und mit großem Vertrauen kooperiert. Nur so kann man große Ideen auch in die Realität umsetzen.“

Mehr auf der Website der Stadt Darmstadt und auf digitalestadt.org.
Bericht im Darmstädter Echo.

 




Veranstaltungskalender

Design to Business Jahreskonferenz 2017

Welche Wege führen Unternehmen zu Innovation und ...

webinarREIHE: "Additive Fertigung: Designoptimierte Bauteile direkt vom Reißbrett"

Im einstündigen Webinar wird Dr. Stepahn Kramer ...

CAST-WORKSHOP Forensik und Internetkriminalität

Der CAST-Workshop "Forensik und ...

[Intern] Arbeitskreis

Internes Arbeitskreistreffen der KMU
www.htai.de

News per RSS-Feed

Endlich Schluss mit dem Wühlen nach Infos im Web: Mit RSS kommen die Nachrichten direkt zu Ihnen auf den Rechner – und das kostenfrei. 

Mit einem Klick auf das orangefarbene RSS-Symbol (oben rechts) erhalten Sie eine Vorschau der angebotenen Feeds zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten.

Abonnieren Sie das, was Sie am meisten interessiert. Oder abonnieren Sie doch einfach alle Feeds!

Sobald die Hessen Trade & Invest GmbH neue Nachrichten ins Internet stellt, erhalten Sie diese dann ganz automatisch.

 

RSS-Feed löschen      

RSS-Wikipedia