• head1
Sie befinden sich hier:
www.htai.de

News

Diese Seite teilen:

Bauen mit Holz und Papier: Wie sich mit nachhaltigen Materialien optimal wirtschaften lässt



Foto: Intec
Foto: Intec

Wirtschaften mit nachhaltigen Bau- und Konstruktionsmaterialien – das ist das Thema des zweiten hessischen Bioökonomie-Workshops am 30. März im Science Park Kassel. Experten aus Wissenschaft, Forschung und Architektur beschäftigen sich mit der Frage, welchen Beitrag die Bioökonomie zur ressourcenschonenden Produktion leisten kann. Eröffnet wird der Workshop unter der Schirmherrschaft von Tarek Al-Wazir, Hessischer Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung, von Professor Achim Vogelsberg, Vorsitzender des Holzbauclusters Hessen.

 

In den Vorträgen zeigen Anwender und Entwickler neue Anwendungspotenziale des nachwachsenden Rohstoffs Holz auf. Dabei wird auch dem Bauen mit Papier eine Zukunftsperspektive eingeräumt. Der Architekt Martin Seelinger stellt hybride Materialien in der Architektur und ihre Auswirkungen auf das Klima vor. Neuartige Anwendungen für Holz in Verbundwerkstoffen stellt Dr. Maik Feldmann von der Universität Kassel vor. Auch aus der mittelständischen Wirtschaft gibt es praxisorientierte Beispiele: Das Familienunternehmen Pollmeier aus Creuzberg zeigt auf, wie auch mit Buchenholz konstruktiver Holzbau möglich ist.

 

In der anschließenden Podiumsdiskussion geht es um innovative Entwicklungen bei Material, Verarbeitung und Technologie und welche Chancen sich für die Geschäftsmodelle von Planern und Handwerk ergeben. Moderiert wird die Gesprächsrunde von Dr. Denny Ohnesorge, Vorsitzende der AG Rohholzverbraucher im Deutschen Holzwirtschaftsrat. Der Workshop wird organisiert von der Hessen Trade & Invest GmbH (HTAI) in Kooperation mit dem Holzbaucluster Hessen in Kassel.

 

Anmeldungen unter www.hessen-biotech.de/biooekonomie

 

Wir freuen uns über Ihre Berichterstattung.

 

Die Hessen Trade & Invest GmbH (HTAI) ist die Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft des Landes Hessen. Ihre zentrale Aufgabe ist die nachhaltige Sicherung und Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschafts- und Technologiestandortes Hessen im innovativen, internationalen Wettbewerb. HTAI ist zentraler Ansprechpartner für Unternehmen aus Hessen und solche, die nach Hessen kommen, sowie für wissenschaftliche, politische und gesellschaftliche Institutionen. Durch die interdisziplinäre Aufstellung und breite Vernetzung in Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft in Hessen, Deutschland, Europa und der Welt bringt HTAI Akteure zusammen, identifiziert Trends und setzt neue Förderaktivitäten für hessische Unternehmen um. www.htai.de

 

Kontakt:
Hessen Trade & Invest GmbH; Dr. Detlef Terzenbach, Themenfeldleiter Ressourceneffizienz
Tel. +49 611 95017 8613, E-Mail detlef.terzenbach@htai.de
HA Hessen Agentur GmbH; Kathrin Handschuh, Unternehmenskommunikation
Tel. +49 611 95017 8936, E-Mail kathrin.handschuh@hessen-agentur.de




Veranstaltungskalender

Multivariate Datenanalyse für die Pharma-, Bio- und Prozessanalytik

Sie haben umfangreiche, komplexe Daten, seien es ...

Innovation Lounges 2017: Wie viel Innovationsmanagement braucht mein Unternehmen?

Technologieland Hessen präsentiert hessische ...

Materialforum vom Materials Valley e.V.

Das Materials Valley e.V. lädt am 25.09.2017 zum ...

Von der Idee bis zum internationalen Business - 4. Technologietag Hybrider Leichtbau in Stuttgart

Wissenstransfer, Geschäftsanbahnung und ...
www.htai.de

News per RSS-Feed

Endlich Schluss mit dem Wühlen nach Infos im Web: Mit RSS kommen die Nachrichten direkt zu Ihnen auf den Rechner – und das kostenfrei. 

Mit einem Klick auf das orangefarbene RSS-Symbol (oben rechts) erhalten Sie eine Vorschau der angebotenen Feeds zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten.

Abonnieren Sie das, was Sie am meisten interessiert. Oder abonnieren Sie doch einfach alle Feeds!

Sobald die Hessen Trade & Invest GmbH neue Nachrichten ins Internet stellt, erhalten Sie diese dann ganz automatisch.

 

RSS-Feed löschen      

RSS-Wikipedia