• head1
Sie befinden sich hier:
www.htai.de

News

Diese Seite teilen:

Von Taunusstein nach Tokio – Wassertechnik aus dem Taunus für den größten Ballungsraum der Welt



Dr. Rainer Waldschmidt (l.) und Jörg Steinhardt (r.). Foto: Gunter Bieringer
Dr. Rainer Waldschmidt (l.) und Jörg Steinhardt (r.). Foto: Gunter Bieringer

Japan und Hessen wollen im Bereich Wassertechnik in Zukunft gemeinsame Wege gehen: Auf der Weltleitmesse für Umwelttechnik, der IFAT in München, haben die Steinhardt Wassertechnik GmbH aus Taunusstein und Vertreter der japanischen Metropole Tokio ein Memorandum of Understanding (MOU) unterzeichnet. Die japanischen Partner bringen Forschungsgelder nach Deutschland, um Hightech Anlagen für den Gewässerschutz weiterzuentwickeln, die deutlich energie- und materialeffizienter arbeiten werden. Die landeseigene Wirtschaftsfördergesellschaft Hessen Trade & Invest GmbH (HTAI) hat die Schirmherrschaft für das Memorandum übernommen.

 

Jörg Steinhardt, Eigentümer in der zweiten Generation und Vorsitzender des Unternehmerbeirates der HTAI, unterzeichnete das Abkommen gemeinsam mit Tokio Municipality und Nippon Koei auf dem hessischen Gemeinschaftsstand. "Japan ist einer unser wichtigsten Handelspartner. Allein im vergangenen Jahr haben sich 19 japanische Unternehmen in Hessen angesiedelt. Japan liegt bei den Ansiedlungen damit auf Platz 3", sagt HTAI-Geschäftsführer Dr. Rainer Waldschmidt. "Durch das Memorandum kommt zusammen, was seit Jahren zusammenpasst – getreu dem Motto der HTAI "innovativ denken & international handeln".

 

Aber auch Delegationen aus den USA, Kanada und China und weitere internationale Fachbesucher treffen sich auf den Gemeinschaftsständen Hessens. Der hohe Anteil ausländischer Aussteller und Fachbesucher ist ein Merkmal der Weltleitmesse. Gerade im Bereich der Umwelttechnologien sind Hessen und die anderen Bundesländer besonders gut im internationalen Vergleich aufgestellt. Denn deutsche Greentech-Firmen haben heute bereits einen Weltmarktanteil von 14 Prozent (Quelle: Greentech-Atlas 4.0, Roland Berger).

 

Auf den Gemeinschaftsständen sind in den Bereichen Wasser & Abwasser sowie Abfall, Recycling und Energie 23 hessische Aussteller dabei, dazu gehören neben Unternehmern auch Institutionen wie die Deutsche Phosphorplattform und die Dechema.

 

 

Technologieland Hessen

Unter der Marke "Technologieland Hessen" bündelt die HTAI im Auftrag des Hessischen Wirtschaftsministeriums Maßnahmen für technologische Innovationen und unterstützt die hessische Wirtschaft bei Entwicklung, Anwendung und Vermarktung relevanter Zukunfts- und Schlüsseltechnologien.

www.technologieland-hessen.de

Die HTAI ist die Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft des Landes Hessen. Ihre zentrale Aufgabe ist die Sicherung und Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschafts- und Technologiestandortes Hessen. Die HTAI bietet eine einmalige strategische Verknüpfung von Technologie- und Innovationsförderung, Standortmarketing und Investorenbetreuung, Außenwirtschaft sowie Beratung zu EU-Förderprogrammen. Sie ist zentraler Ansprechpartner für Unternehmen sowie für wissenschaftliche, politische und gesellschaftliche Institutionen.

www.htai.de

Informationen der Hessen Trade & Invest GmbH gibt es auch auf Twitter, Instagram und Facebook. Folgen Sie uns!

www.twitter.com/HTAI_Hessen

www.twitter.com/investinhessen

www.facebook.com/hessentradeinvest

www.instagram.com/hessenagentur

 

Kontakt:

Hessen Trade & Invest GmbH, Konradinerallee 9, 65189 Wiesbaden

Dr. Felix Kaup, Projektleiter Ressourceneffizienz, 0611 95017-8636, felix.kaup@htai.de

Kathrin Handschuh, Projektmanagerin Unternehmenskommunikation, Tel. 0611 950 17-8936, presse@htai.de




Veranstaltungskalender

Infoveranstaltung zur EFRE-Förderung

Sie haben eine Idee für ein innovatives Vorhaben ...

Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit 2018

Berlin

9. Hessischer Breitbandgipfel 2018

Der vom Breitbandbüro Hessen bei der Hessen Trade ...

Beratungstag - Innovative Ideen gesucht

Wir informieren Sie gerne über ...
www.htai.de

News per RSS-Feed

Endlich Schluss mit dem Wühlen nach Infos im Web: Mit RSS kommen die Nachrichten direkt zu Ihnen auf den Rechner – und das kostenfrei. 

Mit einem Klick auf das orangefarbene RSS-Symbol (oben rechts) erhalten Sie eine Vorschau der angebotenen Feeds zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten.

Abonnieren Sie das, was Sie am meisten interessiert. Oder abonnieren Sie doch einfach alle Feeds!

Sobald die Hessen Trade & Invest GmbH neue Nachrichten ins Internet stellt, erhalten Sie diese dann ganz automatisch.

 

RSS-Feed löschen      

RSS-Wikipedia