Nachhaltige Wirtschaftsverkehre in Hessens Kommunen

Interaktive Veranstaltungen zu nachhaltigen Lieferverkehren in urbanen und ländlichen Räumen

Zwei Termine für hessische Kommunen und alle Interessierte, die sich zum Thema Wirtschaftsverkehre austauschen möchten.

© gutegründe

Die Wirtschaftsverkehre steigen ständig, so auch in Hessen. Um diesen Herausforderungen besser begegnen zu können, unterstützt das bei der Hessen Trade & Invest GmbH (HTAI) angesiedelte Fachzentrum Nachhaltige Urbane Mobilität (FZ-NUM) hessische Kommunen dabei, kommunale Wirtschaftsverkehre in ihre Verkehrsentwicklungsplanung zu integrieren.

30.03.2022: Runder Tisch zum Wissensaustausch

Als eine Maßnahme hat das FZ-NUM im Oktober 2021 das hessische Kommunalnetzwerk "Runder Tisch – Nachhaltige kommunale Wirtschaftsverkehre" ins Leben gerufen. Das Format dient dem kommunalen Wissensaustausch, dem Netzwerken und auch dazu, Herausforderungen und Unterstützungsbedarfe zu diskutieren. Der zweite Austausch hierzu findet am Mittwoch, 30.03.2022, von 13:00 bis 14:30 Uhr online statt, alle hessischen Kommunen sind eingeladen, daran teilzunehmen.

01.04.2022: Informationsveranstaltung „SUMP-Akademie Wirtschaftsverkehre“

Die Informationsveranstaltung "SUMP.Akademie Wirtschaftsverkehre" wird am Freitag, 01.04.2022, von 10:00 bis 12:30 Uhr virtuell durchgeführt. Expertinnen und Experten aus hessischen Kommunen sowie der Wissenschaft und Wirtschaft erörtern, inwiefern Wirtschaftsverkehre in der Verkehrsentwicklungsplanung berücksichtigt werden sollten. Zu Gast sind Wolfgang Aichinger von Agora Verkehrswende, Anja Sylvester von LandLogistik, Dr. Marius Bayer von Urban Logistics Solution sowie Vertretende aus den Städten Wiesbaden und Frankfurt am Main.

Interessierte Kommunen sind herzlich eingeladen, teilzunehmen. Der "Runde Tisch" steht exklusiv hessischen Kommunen offen. Die SUMP.Akademie richtet sich an alle Interessierte, die sich miteinander zu dem Thema Wirtschaftsverkehre austauschen möchten. "Es mangelt in Hessen nicht an neuen Forschungsideen und fortschrittlichen Konzepten", unterstreicht Dr. Carsten Ott, Abteilungsleiter Technologie & Innovation der HTAI. Die Veranstaltung wird auf YouTube gestreamt, es besteht die Möglichkeit, Fragen sowie Diskussionen im Chat zu platzieren.

Zur Anmeldung "Runder Tisch" am 30. März 2022 (Anmeldefrist ist der 23. März): https://www.fznum-hessen.de/runder-tisch-nachhaltige-kommunale-wirtschaftsverkehre/

Zur Anmeldung SUMP.Akademie am 1. April 2022 (Anmeldefrist ist der 29. März): https://www.fznum-hessen.de/sump-akademie-wirtschaftsverkehre/

Das Ziel ist klar – Hessen will Vorreiter der Verkehrswende werden!

Der Verkehr ist der Geisterfahrer im Klimaschutz – seine Treibhausgasemissionen wachsen weiter, berichtet das "Technologieland Hessen" in der neusten Ausgabe seines Magazins. Der Anteil der Wirtschaftsverkehre betrug bereits 2010 rund 22 Prozent der werktäglichen städtischen Gesamtverkehrsleistung. Die Herausforderungen in diesem Bereich sind seitdem sichtbar gestiegen. Beispielsweise hat die Covid-19-Pandemie in der Kurier-Express-Paketbranche (KEP) für einen exponentiellen Anstieg der Lieferungen gesorgt. Deswegen sind nachhaltige, umweltschonende Programme und Aktivitäten in sämtlichen Bereichen der Mobilität enorm wichtig. "Denn das Ziel der Aktivitäten des Landes Hessen ist klar: Hessen will Vorreiter der Verkehrswende werden", sagt Dr. Stefanie Schwerdtfeger, Themenfeldleiterin Mobilität bei der HTAI. Das FZ-NUM unterstützt im Auftrag des Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen (HMWEVW) hessische Kommunen bei der integrierten Mobilitäts- und Verkehrsplanung.


Das Fachzentrum nachhaltige urbane Mobilität (FZ-NUM) bei der HTAI unterstützt im Auftrag des Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen (HMWEVW) hessische Kommunen in allen Belangen der integrierten Mobilitäts- und Verkehrsplanung. Dies geschieht in Anlehnung an die europäischen Richtlinien zur Erstellung eines Sustainable Urban Mobility Plans (SUMP) bzw. dem deutschen Äquivalent in Form eines Verkehrsentwicklungsplans (VEP). Das FZ-NUM vergibt Studien im Rahmen des SUMP.Lab, um Herausforderungen und Chancen bei der kommunalen Verkehrsplanung aufzuzeigen. Mittels der SUMP.Akademie regt das FZ-NUM den Wissensaustausch sowie das Netzwerken an und fungiert als Sprachrohr für hessische Kommunen auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene. Weitere Informationen und praktische Planungshilfen: www.fznum-hessen.de

Ansprechpartner

Susanne Fischell

Susanne Fischell

Projektmanagerin Fachzentrum Nachhaltige Mobilitätsplanung Hessen

Abteilung

Technologie & Innovation

+49 69 8700433 62

Dr. Stefanie Schwerdtfeger

Dr. Stefanie Schwerdtfeger

Leiterin Mobilität

Abteilung

Technologie & Innovation

+49 69 8700433 72