EU-Förderung vom Prototypen bis zur Vermarktung - Wie KMU von Horizon Europe profitieren

Im neuen Forschungsrahmenprogramm "Horizon Europe" stehen Schlüsselthemen wie Nachhaltigkeit und Digitalisierung eindeutig im Fokus der europäischen Förderpolitik. Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) können dabei von zahlreichen Förderprogrammen profitieren.

© ErdmannMedien

Das neue Forschungsrahmenprogramm "Horizon Europe" strebt weiterhin eine hohe Beteiligung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) an. Ihre hohe Flexibilität wird insbesondere bei Innovati­onsprojekten bis hin zur Vermarktung als Vorteil wahrgenommen, was KMU zu attraktiven Akteuren in Horizon Europe macht.

In der gemeinsamen Veranstaltung des EEN Hessen und des EIT Manufacturing werden vielverspre­chenden Beteiligungsmöglichkeiten für KMU in Horizon Europe präsentiert – von EU-Projekten in internationalen Konsortien zu Einzelbeteiligung mit kleineren und größeren Fördervolumina.

Agenda:

11:00 Uhr Begrüßung

11:10 Uhr Innovation made in Europe – Fördermöglichkeiten für KMU in Horizon Europe
Enterprise Europe Network Hessen, Dagmar Heidenreiter-Gelov

11:50 Uhr EIT Manufacturing – Möglichkeiten und Programme der Innovationsförderung

EIT Manufacturing, Dr. Christian Bölling und Dr. Wolfgang Kniejski

12:30 Uhr Abschluss und anschließendes Networking mit den ExpertInnen des
EEN Hessen und des EIT Manufacturing

Die Veranstaltung findet virtuell statt und Sie erhalten die Zugangsdaten kurz vor der Veranstaltung.

Bei Fragen oder zur Terminvereinbarung im Nachgang der Veranstaltung wenden Sie sich bitte an das Enterprise Europe Network Hessen, Dagmar Heidenreiter-Gelov oder Christian Kunze.

Weitere Infos und Anmeldung

Datum

Termin speichern

Ort

Online