www.htai.de
Diese Seite teilen:

W3+Fair: Fachmesse für Präzisionstechnologien

Zwei Tage lang wird Wetzlar zum zentralen Treffpunkt für die zukunftsweisenden Industrien Optik, Elektronik und Mechanik. Über 3000 Experten aus 10 Ländern werden am 21. und 22. Februar auf der innovativen Fachmesse W3+ Fair erwartet.

W3+ FAIR 2016 Wetzlar/ FLEET Events

 

Die Fachwelt der Präzisionstechnologien trifft sich am 21. und 22. Februar auf der W3+ FAIR (www.w3-messe.de) in Wetzlar. Bei der branchenübergreifenden Veranstaltung präsentieren 180 Aussteller, Partner und Sponsoren aus 10 Ländern, u.a. aus der Schweiz, den Niederlanden, Bulgarien, China und Weißrussland, ihre Produkte und Dienstleistungen. Das kostenfreie Seminarprogramm ist mit lehrreichen Veranstaltungen zu den Schwerpunktthemen Mikroskopie, LED Technik, integrierte Optik, Kunststoffoptik, Optik in der Fertigung, Messtechnik, Industrie 4.0,  Normen sowie international Business gefüllt.

 

Mehr als 30 namhafte Referenten sorgen für Wissenstransfer auf hohem Niveau. So präsentiert der VDI Mittelhessen gemeinsam mit Continental Automotive die Entwicklung hin zum autonomen Fahren. Der DKE/VDE ist mit einem Vortrag zu „Internationale Normung im digitalen Zeitalter“ präsent. Zwei Fallstudien werden von der NTS Group sowie von MI Partners aus den Niederlanden präsentiert. Die Short Courses von Premiumpartner Optence zu den Themen Messung von Spannungsdoppelbrechung, LED Technik, Optikbeschichtung und Kunststoff-Optik sind noch buchbar. Neuste universitäre Forschung gibt es auf der Campus Area.

 

Mit dabei in 2017 sind die THM Technische Hochschule Mittelhessen, Ernst-Abbe-Hochschule Jena, der Technologie-Campus Teisnach von der Technischen Hochschule Deggendorf sowie erstmals die Hochschule Darmstadt. Hessen Spezial: Eine direkte Tür zum internationalen Geschäft öffnet das Business Matching – organisiert vom Regionalmanagement Mittelhessen und unterstützt von Hessen Trade & Invest (HTAI). Hessische Unternehmen haben hier die Möglichkeit, sich ausländischen Delegationen u.a. aus Indien und China vorzustellen.

 

Mitarbeit am Jahrhundertprojekt: Der stärkste Laser der Welt

 

Die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Entwicklungsprojekte zwischen Wetzlar Network und dem Projekt ELI-Beamlines (Extreme Light Infrastructure) in Tschechien birgt für viele  Unternehmen interessante Optionen. Mit einer Vortragsveranstaltung auf der W3+ FAIR bewirbt ELI-Beamlines das Jahrhundertprojekt – den intensivsten Laser der Welt mitzubauen. Der Bedarf an Komponenten reicht von Hochleistungslaseroptiken von bis zu einem Meter Länge über präzisionsgereinigte Vakuumkomponenten bis hin zu Spiegelhaltern, die nicht mehr als 100 nano Radian „wackeln“ dürfen. Eingesetzt werden soll die Technologie z.B. in der Medizintechnik für „punktgenaue“ Tumor-behandlungen mit laserbeschleunigten Teilchen.

 

Tickets für die W3+ FAIR sind ab sofort im Ticketshop erhältlich. Für Schüler und Studenten ist der Eintritt kostenfrei. Der Eintrittspreis zur Messe beinhaltet den Zutritt zu allen kostenfreien Vorträgen.

 

Mehr Informationen, Bildmaterial und Ticketshop auf www.w3-messe.de