www.htai.de
Diese Seite teilen:

Europäischer Austausch zu umweltgerechten Innovationen Hessen kooperiert mit weiteren Vorreiterregionen

Das Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung und das Konsortium des europäischen Projekts „Supporting eco-innovations towards international markets“ (SUPER) haben die gemeinsame Unterstützung von Unternehmen bei umweltgerechten Innovationen vereinbart.

 

Gemeinsam mit Partnern aus zehn weiteren europäischen Regionen mit klarer Expertise im Bereich umweltgerechter Innovationen optimiert das Hessische Wirtschaftsministerium die Unterstützungsangebote für innovative Unternehmen. Das Konsortium des aus Mitteln des Programms Interreg Europe geförderten Projekts SUPER steht mit der Regionalverwaltungsbehörde Östergötland unter schwedischer Leitung. Behörden und Fördereinrichtungen aus Dänemark, den Niederlanden, Irland, Spanien, Polen, Lettland, Litauen und Griechenland sind ebenfalls beteiligt.

 

Ziel des gemeinsamen Vorhabens ist es, für die Unternehmen in den beteiligten Regionen ein leicht zugängliches und bedarfsgerecht zugeschnittenes Unterstützungssystem zu schaffen. Dieses soll Anbietern helfen, innovative Umwelttechnologien und Lösungen für ressourceneffiziente Produktion schnell zur Marktreife zu bringen und Anwendern die Umsetzung solcher Innovationen zu erleichtern.

 

Zu diesem Zweck werden die Unterstützungsangebote für Unternehmen in den beteiligten Regionen verglichen und Best-Practice-Beispiele erarbeitet. Zudem werden konkrete Unterstützungsbedarfe kleiner und mittlerer Unternehmen auf dem Gebiet umweltgerechter Innovationen ermittelt. Expertengespräche mit hessischen Unternehmen sollen etwaige Lücken in den Förderangeboten aufdecken. Ein Schwerpunkt liegt auf der Internationalisierung der Geschäftstätigkeit der Unternehmen.

 

Unterstützt wird das Hessische Wirtschaftsministerium durch die landeseigene Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hessen Trade & Invest GmbH.


Wenn Sie an dieser Unterstützung interessiert sind und aus einem Unternehmen kommen, das nachhaltigem Wirtschaften und Ressourceneffizienz eine große Bedeutung beimisst, dann wenden Sie sich bitte an Dr. Ulrike Niedner-Kalthoff.

 

Ansprechpartnerin für das Projekt SUPER im Hessischen Wirtschaftsministerium ist Dr. Ulrike Niedner-Kalthoff, Ref. IV 3 Schlüsseltechnologien, Ressourceneffizienz, Tel. 0611/815-2478

 

Projekt-Website SUPER