www.htai.de
Diese Seite teilen:

Das US-amerikanische Unternehmen Velodyne LiDAR kommt nach FrankfurtRheinMain

Der internationale Wirtschaftsstandort FrankfurtRheinMain bekommt Zuwachs. Velodyne LiDAR, ein führender Hersteller von Lasersystemen und Sensoren aus den USA, eröffnet seine erste deutsche Niederlassung in Rüsselsheim.
Foto: Andrea Damm, www.pixelio.de

 

Die enge Abstimmung zwischen der FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region (FRM GmbH) mit der Hessen Trade & Invest GmbH (HTAI) und der Wirtschaftsförderung Rüsselsheim trug wesentlich zu diesem Ansiedlungserfolg bei. Durch die hervorragende Zusammenarbeit aller Beteiligten bekam Velodyne LiDAR zu jedem Zeitpunkt die optimale Unterstützung.

 

Patrick Burghardt, Oberbürgermeister der Stadt Rüsselsheim am Main: „Wir sind sehr stolz, dass Velodyne LiDAR ihre erste Niederlassung in Deutschland in Rüsselsheim eröffnet. Das ist ein weiterer Beleg für die Kompetenzen des Automobilstandortes Rüsselsheim wie auch des Rhein-Main-Gebietes insgesamt.“´

 

Velodyne wurde 1983 in Morgan Hill (Kalifornien) gegründet und war zunächst in Bereich Audio tätig. Seit 2007 hat sich die Firma auf die LiDAR-Technologie spezialisiert. LiDAR (Light detection and ranging) ist eine Methode zur optischen Abstands- und Geschwindigkeitsmessung mittels Laserstrahlen. Der LiDAR empfängt die mit Laser ausgesendeten Signale über Multispektralkameras, die wiederum eine Million Datenpunkte pro Sekunde verarbeiten. Bei autonomen Fahrzeugen wird das System genutzt, um Hindernisse im Verkehr zu erkennen und zu umfahren. Als Google 2010 seine ersten selbstfahrenden Autos testete, waren diese mit der LiDAR-Technologie von Velodyne ausgestattet. Zu den Kunden des Unternehmens gehören neben Google unter anderem auch Ford, Volvo, Caterpillar und TomTom.

 

„Rüsselsheim ist für uns der ideale Standort für den Aufbau unserer deutschlandweiten Aktivitäten. Die Region FrankfurtRheinMain ist Deutschlands zentralster Automobilstandort und hat einzigartige Stärken bei der Entwicklung von innovativen Fahrzeugen. Hier haben wir optimale Bedingungen, um unsere Kontakte zu den deutschen OEMs weiter auszubauen.“, so Erich Smidt, Geschäftsführer Velodyne Europe GmbH.

 

„Über unser Büro in Chicago erfuhren wir, dass Velodyne LiDAR plant, sich in Deutschland niederzulassen. Durch die enge Zusammenarbeit innerhalb der Region konnten wir dem Unternehmen schnell alle gewünschten Informationen zur Verfügung stellen. Dass sich Velodyne LiDAR letztlich für eine Ansiedlung in Rüsselsheim entschieden hat, ist ein großer Erfolg für die Region FrankfurtRheinMain.“ so Eric Menges, Geschäftsführer der FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region (FRM GmbH).

 

Foto: Andrea Damm, www.pixelio.de