Sie befinden sich hier:
www.htai.de
Diese Seite teilen:

Museum für Moderne Kunst ist in 25 Jahren zur Marke geworden

Das Museum für Moderne Kunst (MMK) wird 25 Jahre alt. Es ist eines der jüngsten und zugleich auch international renommiertesten Museen der Stadt.
Foto/photo: Axel Schneider © MMK Frankfurt

 

Sein Jubiläum feiert das Haus, dessen Stammsitz das von den Frankfurtern liebevoll bezeichnete „Tortenstück“ ist, am 25. Juni. Ob in der Eingangshalle die großformatigen Porträts von Thomas Ruff hängen, die Aktdarstellungen von Lucian Freud, oder ob eine Leinwand von Frederic Forsythe die Besucher selbst erfasst und ihre Bewegungen zum Tanzen bringt – das Betreten des MMK ist stets eindrucksvoll. Das liegt an der ungewöhnlichen Architektur des Hauses, aber auch an den herausragenden Werken, die dort präsentiert werden. Die meisten von ihnen zählen zur hauseigenen Sammlung. Sie umfasst heute mehr als 5.000 Werke in den Schwerpunkten Pop-Art, Minimalismus und Konzeptkunst.

 

Das Jubiläum wird mit besonderen Führungen und Gesprächen gefeiert. An den Wänden werden dann vor allem Neuerwerbungen und Schenkungen der jüngsten Zeit präsentiert. Einige Vertreter wie Thomas Bayrle und Carsten Fock werden an dem Tag persönlich vor Ort sein.

 

http://mmk-frankfurt.de/de/erleben/das-mmk-wird-25-open-house/