Sie befinden sich hier:
www.htai.de
Diese Seite teilen:

Wirtschaftsminister eröffnet Empfang für Asiatische Entwicklungsbank

Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir hat private Investoren zum Engagement in entwicklungspolitischen Projekten aufgerufen. „Solche Maßnahmen sind unerlässlich, um die Ursachen von Flucht und globalen Wanderungsbewegungen an der Wurzel anzugehen. Doch der öffentliche Sektor kann diese Aufgabe nicht alleine schultern“, sagte der Minister auf dem Abendempfang des Landes Hessen anlässlich der 49. Jahrestagung der Asiatischen Entwicklungsbank (ADB) im Kloster Eberbach.

 

Die vor 50 Jahren gegründete Asiatische Entwicklungsbank (Asian Development Bank, ADB) verfolgt das Ziel, die Lebensbedingungen in den asiatischen Ländern zu verbessern und die Armut zu verringern. Sie vergibt dazu zinsgünstige Kredite und Zuschüsse. Deutschland ist Mitglied der Bank und Gastgeber der diesjährigen Gouverneurstagung in Frankfurt.
Al-Wazir bezeichnete das Treffen als eine der bedeutendsten Veranstaltungen in diesem Jahr in Deutschland.

 

„Weltweit sind rund 60 Millionen Menschen auf der Flucht“, sagte der Minister. „Viele von ihnen kommen nach Europa in der Hoffnung auf ein besseres und sicheres Leben. Die Gründe sind unterschiedlich: Krieg, Gewalt, Armut - zunehmend auch die Auswirkungen des Klimawandels. Diese globalen Herausforderungen müssen wir global meistern. Wir brauchen deshalb innovative Finanzierungsinstrumente für entwicklungspolitische Projekte.“

 

Foto: Tarek Al-Wazir, Hessischer Wirtschaftsminister