Sie befinden sich hier:
www.htai.de
Diese Seite teilen:

U.S. News: Deutschland auf Platz 1

Das ist das Ergebnis des Rankings „Beste Länder“, erstmals veröffentlicht von U.S. News & World Report, der Wharton School an der University of Pennsylvania und dem Global Brand Beratungsunternehmen BAV Consulting. Offiziell vorgestellt wurde das Ranking im Januar auf dem Weltwirtschaftsforum im schweizerischen Davos.
w.r.wagner  / pixelio.de

 

Den ersten Platz sicherte sich Deutschland gleich aus mehreren Gründen: am wichtigsten dabei die starke Wirtschaft. Wie U.S. News in einem Länderprofil hervorhebt, herrscht in Deutschland außerdem eine niedrige Arbeitslosigkeit, das Land ist weltweit beliebt und für seine qualitativ hochwertigen Marken und sein diplomatisches Geschick auf der Weltbühne bekannt. Laut U.S. News sind Deutschlands Führungsqualitäten für den globalen Aufstieg des Landes verantwortlich.

 

Als bevölkerungsreichster EU-Mitgliedsstaat ist Deutschland eine der größten Volkswirtschaften der Welt. Seine Rolle in der internationalen Gemeinschaft hat seit der Wiedervereinigung stetig an Bedeutung zugenommen. Das mitteleuropäische Land grenzt an neun andere Nationen und verfügt über eine abwechslungsreiche Landschaft, von der norddeutschen Tiefebene an Nord- und Ostsee bis zu den Alpen im Süden.


Deutschlands wirtschaftliche Stärke liegt in den zahlreichen kleinen und mittleren Unternehmen, dem so genannten Mittelstand. Als modellhaft gilt die duale Ausbildung, bei der junge Menschen nach Abschluss der weiterführenden Schule für ihren Beruf ausgebildet werden. Solche Ausbildungsprogramme sind Teil eines übergreifenden institutionellen Systems, das in den Unternehmen innovationsfördernd wirkt. Innovation – das heißt für Amerikaner, neue technische Spielereien zu erfinden. Für Deutsche dagegen besteht Innovation meist in der Verbesserung einer bestehenden Praxis.

 

www.washingtonpost.com

 

www.usnews.com