www.htai.de
Diese Seite teilen:

Neue Online-Kampagne stärkt Image des Hochschulstandorts Hessen

Wissenschaftsminister Boris Rhein hat die neue Online-Imagekampagne für den Hochschulstandort Hessen vorgestellt. Die neue Kampagne erscheint unter der Dachmarke „Hessen-schafft-Wissen.de“ und ist ein außergewöhnliches Gemeinschaftsprojekt des Ministeriums für Wissenschaft und Kunst mit den 13 Hochschulen sowie der Hessen Agentur.

 

Insgesamt haben sich bisher rund 300 Studierende aus Hessen für die neue gemeinsame Kampagne engagiert. Wissenschaftsminister Boris Rhein: „Das Engagement der Studierenden ist einzigartig in der Deutschen Hochschullandschaft. Ihr Einsatz für die neue Imagekampagne trägt dazu bei, unseren Hochschulen einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Dafür möchte ich mich herzlich bedanken. Unser gemeinsames Ziel ist es, mit dieser Online-Kampagne die Neugier auf unsere hessischen Hochschulen bei möglichst vielen angehenden Studierenden zu wecken.“

 

Prof. Dr. Katharina Krause, Sprecherin der Konferenz Hessischer Universitätspräsidien (KHU) ergänzt: „Mit dem Webportal präsentieren wir jungen Talenten, wie spannend und vielfältig das Studium in Hessen ist. Die hessischen Universitäten haben viel zu bieten! Ein spannendes Studienangebot in fast allen Fächern, herausragende Persönlichkeiten unter den Wissenschaftlern, Lebendigkeit und Weltoffenheit in den Studienorten. Der neue Webauftritt macht Lust auf Studium und Wissenschaft!“

 

Der Hochschulstandort Hessen ist sehr attraktiv. Es gibt ein breites Angebot von der Hochschule für Gestaltung bis hin zur Technischen Universität. Das alles findet sich in der neuen Kampagne wieder – dessen Herzstück das Onlineportal „www.Hessen-schafft-Wissen.de“ ist. Prof. Dr. Frank E.P. Dievernich, Stellvertretender Sprecher der Hessischen Fachhochschulpräsidien (KHF): „Das neue Webportal ermöglicht den fünf hessischen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften, ihre praxisnahen Studiengänge und attraktiven Studienorte den Studieninteressierten anschaulich und zeitgemäß darzustellen. Wir heben durch unseren gemeinsamen Auftritt die Stärken des Hochschulstandortes Hessen hervor, zeigen gleichzeitig aber auch die individuellen Schwerpunkte jeder einzelnen Hochschule auf.“

 

Im Mittelpunkt stehen Authentizität und Emotion. Dies haben die Macher der Kampagne, die Hessen Agentur, nur erreichen können, weil sie die Studierenden in den Mittelpunkt gerückt haben. Die Kampagne möchte die jungen Menschen auf emotionaler Ebene ansprechen. Deshalb haben die Studierenden die Möglichkeit, sich auf „Hessen-schafft-Wissen.de“ einzubringen und die Kampagne aktiv mitzugestalten.

 

Bisher hatte die Initiative „Hessen schafft Wissen“, die 2012 an den Start ging, das Ziel, die vielseitige Wissenschaftslandschaft Hessens, ihre Projekte und Gesichter noch bekannter zu machen.

 

Der Standort Hessen sollte im nationalen wie internationalen Wettbewerb nachhaltig gestärkt, die Anwerbung von wissenschaftlichen Fach- und Führungskräften erleichtert werden. Getragen wird die Kommunikationsinitiative von den hessischen Hochschulen, den außeruniversitären Forschungseinrichtungen, dem Land Hessen sowie den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern selbst, die sich als Botschafter engagieren. Die Offensive schafft als Dachmarke eine neue kommunikative Plattform, die Leistungsfähigkeit und Erfolge der beteiligten Partner einer breiten Öffentlichkeit präsentiert. Gleichzeitig erläutert sie die Ergebnisse und den Nutzen von Forschung und Wissenschaft für die Gesellschaft.

 

„Gemeinsam mit den Hochschulen haben wir nun die Marke weiterentwickelt. Was dabei herausgekommen ist, kann sich sehen lassen: Die neue gemeinsame Online-Kampagne ist sehr gute Werbung für unseren Wissenschaftsstandort. Ich möchte die Hochschulen, aber auch die Hochschulstädte dazu ermutigen, beispielsweise die Videos für ihr Standortmarketing zu nutzen“, erklärte Wissenschaftsminister Boris Rhein abschließend.

 

www.hessen-schafft-wissen.de