• head1
Sie befinden sich hier:
www.htai.de

Newsletter der Hessen Trade & Invest GmbH / April 2015

Sehr geehrte Damen und Herren,

immer mehr deutsche Unternehmen planen, im Ausland zu investieren. Das fand eine Studie des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) aktuell heraus. Wir unterstützen hessische Firmen auf ihrem Weg ins Ausland. So präsentierte sich Hessen kürzlich in Ankara auf der IFAT Eurasia, der Fachmesse für Wasser, Abwasser, Abfall und Recycling. Mit unserem Gemeinschaftsstand boten wir hessischen Unternehmen eine ideale Plattform, um internationale Kontakt zu knüpfen und auszubauen.

Auch auf der Hannover Messe organisierten wir im Auftrag des Landes einen hessischen Gemeinschaftsstand und präsentierten erfolgreich neue Ideen und Produkte in der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnik.

Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe unseres Newsletters, was außerdem in Hessen passiert.

Dr. Rainer Waldschmidt, Geschäftsführer
Hessen Trade & Invest GmbH

www.htai.de

@Standortmarketing

Vorreiter der Energiewende in Frankfurt am Main im Dialog

Im Rahmen des deutsch-japanischen Symposiums „Challenges of the Energy Turnaround“ sprachen Experten aus Deutschland und Japan über aktuelle Herausforderungen der Energiewende und präsentierten innovative Lösungsansätze. „Deutschland und Japan sind weltweit spitze in den Bereichen erneuerbare Energien und Energieeffizienz. Japan blickt hierbei auf mehr als vier Jahrzehnte Erfahrung im Bereich der Energieeffizienz zurück. Bereits in den siebziger Jahren konnte der Energieverbrauch dank hocheffizienter Energietechnologien um 35 Prozent reduziert werden“, erläuterte Dr. Rainer Waldschmidt, Geschäftsführer der Hessen Trade & Invest GmbH, und fügte hinzu: „In Hessen, als führendem deutschen Technologiestandort, wird ebenfalls seit vielen Jahren an neuen Wegen der Energiegewinnung und -speicherung geforscht und gearbeitet.“ Waldschmidt betonte die Bedeutung der bilateralen Kooperation sowie des Austausches in Forschung und Entwicklung auf Hochschul- und Unternehmensseite.

www.htai.de

@Europa

Vereinigte Staaten und die Volksrepublik China weiterhin wichtigste Handelspartner der EU

2014 waren die Vereinigten Staaten von Amerika und die Volksrepublik China die zwei wichtigsten Handelspartner der EU im Warenverkehr. Russland und die Schweiz folgen mit deutlichem Abstand. Dies geht aus einer aktuellen Erhebung des Europäischen Statistikamts Eurostat hervor, die im März veröffentlicht wurde. Deutschland ist für die Mehrzahl der 28 Mitgliedsstaaten das wichtigste Land für die Ausfuhren von Waren. Deutschland ist zudem für die Hälfte der EU-Mitgliedsstaaten das Hauptherkunftsland von Einfuhren.

www.htai.de

@Technologie

6. Hessischer Breitbandgipfel 2015

Breitbandnetze sind zu Hauptschlagadern unserer Gesellschaft geworden. Ganze Geschäftsmodelle basieren darauf und weite Teile der Unternehmenskommunikation verlassen sich auf digitale Prozesse.
Auch im privaten Umfeld werden zunehmend Apps und digitale Produkte genutzt, in der Freizeitgestaltung als Hobby oder um sich mit Freunden auszutauschen und zu verabreden.
Digitale Technologien sind im gesellschaftlichen Strukturwandel der Schlüssel zu einer nachhaltigen Entwicklung und Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen sowie zu wirtschaftlichen Erfolgen. Breitbandnetze sind damit zu einer unverzichtbaren Basis sozialer Integration und wirtschaftlicher Dynamik geworden. Daher hat die Hessische Landesregierung frühzeitig den zukunftsorientierten Ausbau von schnellen Breitbandnetzen forciert. 

www.htai.de

@Aussenwirtschaft

IFAT Eurasia 2015 – Fachmesse für Wasser, Abwasser, Abfall und Recycling

Mit einem Firmengemeinschaftsstand präsentierte sich das Land Hessen vom 16. bis zum 18. April in Ankara auf der IFAT Eurasia 2015, der Fachmesse für Wasser, Abwasser, Abfall und Recycling. „Der Gemeinschaftsstand bot hessischen Firmen eine ideale Plattform, um internationale Kontakte zu knüpfen und auszubauen“, erklärte Folke Mühlhölzer, der Vorsitzende der Geschäftsführung der HA Hessen Agentur GmbH. „Die Türkei ist das Tor zum Nahen und Mittleren Osten, nach Zentralasien und zum Kaukasus und liegt mittlerweile auf Rang 17 der größten Volkswirtschaften der Welt. Daher unterstützen wir den Markteinstieg unserer Unternehmen in der Türkei. Gleichzeitig werben wir bei türkischen Investoren für Hessen als einen leistungsstarken und attraktiven Standort.“

www.htai.de

@Standortmarketing

XII. AmCham Germany Business Barometer - US-Firmen in Deutschland rechnen auch 2015 mit einem Erfolgsjahr

Drei von vier US-Unternehmen in Deutschland erwarten 2015 weiter steigende Umsätze. Fast jedes dritte will gleichzeitig neue Jobs schaffen und am Standort mehr investieren als im Vorjahr. Amerikanische Firmen befürchten jedoch, dass sich Deutschland zu lange auf seiner guten Wettbewerbsposition ausruht. Beim Umfrage-Topthema Digitalisierung sehen sich die USUnternehmen als Vorreiter am deutschen Standort. Sie trauen deutschen Mitbewerbern jedoch zu, in der digitalen Welt künftig auch eine wichtige Rolle zu spielen.

www.htai.de

@Europa

INNOVATIONEN MACHEN – Partner finden – Fördermöglichkeiten ausschöpfen: Unternehmersprechtage zu Förderprogrammen und Kooperationschancen

In einem vertraulichen Gespräch werden Förder- und Unterstützungsmöglichkeiten individuell auf Ihr Vorhaben zugeschnitten vorgestellt. Die Experten der IHK-Innovationsberatung, des Enterprise Europe Network (EEN) Hessen der HTAI sowie Experten der Hessen Agentur und der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBank) beraten zu den hessischen, nationalen und europäischen Förderprogrammen für innovative KMU: am 6. Mai 2015 in der IHK Kassel.

www.htai.de

@Technologie

8. AAL-Kongress und Messe Zukunft Lebensräume

Bundesweite Experten für Altersgerechte Assistenzsysteme (AAL) und Bau-, Wohnungs- und Pflegewirtschaft treffen sich. In diesem Jahr wird der AAL-Kongress erstmals gemeinsam mit der Fachmesse "Zukunft Lebensräume" in Frankfurt veranstaltet. Hessische Akteure präsentieren ausgewählte Aktivitäten auf dem HTAI-Gemeinschaftsstand "Hessen - Wohnen und Leben mit Zukunft". Der VDE und die Messe Frankfurt adressieren im Schulterschluss von Forschung, Entwicklung und Anwendung die zentrale Zukunftsfrage: Wie kann ein selbstbestimmtes und aktives Leben mit hohen Standards auch im Alter dauerhaft gewährleistet werden?

www.htai.de

@Aussenwirtschaft

Immer mehr deutsche Industrieunternehmen planen, im Ausland zu investieren
2015 wollen 47 Prozent der Industriebetriebe dafür Kapital in die Hand nehmen, so viele wie nie zuvor. Das zeigt eine aktuelle Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK). Gleichwohl lasse das Wachstum der Investitionsbudgets etwas nach, berichtete DIHK-Außenwirtschaftschef Volker Treier der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" von den Ergebnissen der DIHK-Umfrage "Auslandsinvestitionen in der Industrie, Frühjahr 2015" unter rund 2.500 Unternehmen. Dies sei "eine Reaktion auf die Vielzahl der internationalen Krisen, die viele deutsche Investoren im letzten Jahr kalt erwischt haben".
www.htai.de

@Europa

Workshop Erfolgreiche Antragstellung im KMU-Instrument und Fast Track to Innovation, 19. und 20. Mai 2015 in Wiesbaden

Das Enterprise Europe Network Hessen veranstaltet einen Workshop zur erfolgreichen Antragstellung im KMU-Instrument und Fast Track to Innovation in Horizon 2020. Im Rahmen des Workshops wird die marktnahe Ausrichtung der beiden neuen Instrumente zur Förderung von Innovationsprojekten thematisiert. Den Teilnehmern werden Informationen, Methoden und Prozesse vermittelt, mit denen sie ihre Antragstellung zielgerichtet und effektiv gestalten können. Die Erarbeitung eines überzeugenden Geschäftsmodells und einer erfolgreichen Kommerzialisierungsstrategie steht dabei im Fokus.

www.htai.de

@Technologie

Telekommunikationstag Hessen 2015 - Veränderungen des Telekommunikationsmarkts durch europäische Regulierungsvorhaben und Unternehmen mit globaler Marktmacht

Der Telekommunikationstag Hessen 2015 findet am 7. Mai von 09.30 Uhr bis ca. 19 Uhr im Schloss Biebrich in Wiesbaden statt. Unter dem Titel "Veränderungen des Telekommunikationsmarkts durch europäische Regulierungsvorhaben und Unternehmen mit globaler Marktmacht" wird sich der TK-Tag Hessen in diesem Jahr in Vorträgen und Podiumsdiskussionen zum einen dem Thema "Aktuelle Vorhaben der europäischen und nationalen Regulierung im TK-Bereich" und zum anderen dem Thema "Globale Marktmacht von IKT-Unternehmen – Herausforderung für Wettbewerb und Regulierung?" zuwenden.

www.htai.de

@Hessen Agentur

Hannover Messe 2015: Hessen präsentierte neue Ideen und Produkte in der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnik

Die HA Hessen Agentur GmbH und die Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Initiative Hessen e.V. präsentierten zusammen mit vier Unternehmen und der Hochschule RheinMain ihre Kompetenzen, Projekte und Innovationen im Bereich Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnik. Der hessische Gemeinschaftsstand (Stand B 65, Halle 27) auf der Hannover Messe wurde im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung realisiert. „Der Hessen-Stand zur Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnik ist traditionell sehr anwendungsorientiert ausgerichtet“, erklärte Folke Mühlhölzer, Vorsitzender Geschäftsführer der Hessen Agentur. „Wir unterstützen das Land bei der Umsetzung der Energiewende und freuen uns deshalb, dass wir in diesem Zusammenhang innovative Ideen und Produkte aus Hessen auf der Hannover Messe vorstellen dürfen.“