Sie befinden sich hier:
www.htai.de

Newsletter der Hessen Trade & Invest GmbH  3 / 2013

Hessen ist nicht nur eines der wirtschaftsstärksten deutschen Bundesländer, sondern zugleich eine der dynamischsten Wirtschaftsregionen in Europa. Ausgewählte Informationen zu Hessen, Europa und der Welt sowie interessante Beteiligungsmöglichkeiten auf nationalen und internationalen Märkten möchten wir gerne regelmäßig an Sie weitergeben.

Lehnen Sie sich zurück und schauen Sie sich "The Hessen Way of Life" an! Hessens Wirtschaftsminister Florian Rentsch hat den neuen Imagefilm des Landes letzte Woche erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Oder seien Sie aktiv dabei und präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre Produkte auf den hessischen Gemeinschaftsständen auf Messen in Brasilien, Indonesien und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Bleiben Sie lieber in der Nähe? Dann lade ich Sie herzlich nach Darmstadt ein - treffen Sie am 13. Juni politische Größen bei der Auftaktveranstaltung "HORIZON 2020 - Das neue Rahmenprogramm für Forschung und Innovation der EU" und informieren Sie sich über Fördermöglichkeiten für Forschungs- und Innovationsprojekte im neuen Rahmenprogramm der EU.

Wir wünschen Ihnen interessante Momente und freuen uns auf Sie.

Dr. Rainer Waldschmidt, Geschäftsführer
Hessen Trade & Invest GmbH

www.htai.de

ASTOR Film Lounge "Was ist ihr Ziel? Ein Flug zu den Sternen? Auch das machen wir für Sie in Hessen möglich", mit diesen Worten beginnt der neue Imagefilm des Landes "The Hessen Way of Life", den Wirtschaftsminister Florian Rentsch am 18. April erstmals der Öffentlichkeit präsentierte. Der Film, den die Hessen Trade & Invest GmbH im Auftrag des Hessischen Wirtschaftsministeriums produzieren ließ, wird auf internationalen Messen, Veranstaltungen und Delegationsreisen gezeigt.

www.htai.de

Zur Auftaktveranstaltung "HORIZON 2020 - Das neue Rahmenprogramm für Forschung und Innovation der EU" laden am 13. Juni 2013 Wirtschaftsminister Florian Rentsch, Europaminister Jörg-Uwe Hahn, Umweltministerin Lucia Puttrich, Wissenschaftsministerin Eva Kühne-Hörmann und die Hessen Trade & Invest GmbH in Darmstadt ein. Die Veranstaltung informiert frühzeitig über Fördermöglichkeiten für Forschungs- und Innovationsprojekte im neuen Rahmenprogramm der EU. 

www.htai.de

Im Auftrag des Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung organisiert die Hessen Trade & Invest GmbH in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft hessischer Industrie- und Handelskammern hessische  Gemeinschaftsstände im jeweiligen Zielland. Dort lassen sich Handels- und Investitionsbeziehungen ins Ausland entwickeln und festigen.

www.htai.de

Mehr als die Hälfte der Mitgliedsstaaten erwirtschaftete im Jahr 2012 ein geringeres BIP als Hessen. Die ökonomischen Gewichte der Staaten, die unter dem Dach der Europäischen Union versammelt sind, unterscheiden sich deutlich. Die Spannweite der nominalen Bruttoinlandsprodukte (BIP) reichte von knapp sieben Milliarden Euro (Malta) bis 2644 Milliarden Euro (Deutschland). Außer Deutschland lag 2012 erstmals auch Frankreich mit 2030 Milliarden Euro über der 2000-er Marke. 21 der 27 EU-Staaten, also die große Mehrheit, produzierten 2012 Waren und Dienstleistungen im Wert von jeweils weniger als 500 Milliarden Euro, davon zehn weniger als 100 Milliarden Euro.

www.htai.de

"Die Medizintechnik ist eine innovative Wachstumsbranche und Hessen ein sehr starker Medizintechnikstandort. Die Unternehmen attestieren Hessen hervorragende Standortqualitäten und blicken zuversichtlich in die Zukunft", dieses Fazit zieht Hessens Wirtschaftsminister Florian Rentsch aus der neuen Studie "Medizintechnik in Hessen", die von Roland Berger Strategy Consultants im Auftrag des Hessischen Wirtschaftsministeriums erstellt wurde.

www.htai.de

Das Enterprise Europe Network (EEN) Hessen unterstützt hessische Unternehmen beim Aufbau und der Ausweitung von geschäftlichen Kooperationen im Ausland - seien es marktorientierte oder technologieorientierte Kooperationen. Auch bei der Suche nach Partnern für EU-Projekte im Bereich Forschung und Entwicklung ist das EEN Hessen behilflich.

www.htai.de

Nach einem durchschnittlichen 2012 blicken die amerikanischen Unternehmen in Deutschland optimistisch ins Jahr 2013. Zwei von drei Firmen gehen von steigenden Umsätzen aus; mehr als ein Drittel rechnet sowohl mit Neuinvestitionen als auch mit Neueinstellungen. Das sind die Kernergebnisse des X. Business Barometer, das von der Amerikanischen Handelskammer in Deutschland (American Chamber of Commerce in Germany, AmCham Germany) in Zusammenarbeit mit Roland Berger Strategy Consultants erstellt wurde. Das Business Barometer basiert auf einer Umfrage unter 58 amerikanischen Unternehmen, die in Deutschland ansässig sind. Sie erzielen einen Jahresumsatz von insgesamt 95 Milliarden Euro und beschäftigen in Deutschland mehr als 240.000 Mitarbeiter.

www.htai.de

Mit Erreichung der Grundversorgung Ende 2011 hat Hessen das erste Ziel auf dem Weg zum schnellen Internet erreicht. Nun befinden sich die hessischen Landkreise in den nächsten Phasen: Von der ersten Planung bis zur bereits vollzogenen Umsetzung des NGA-Ausbaus (Next Generation Access) reicht die Spanne der teilnehmenden Vertreter von Landkreisen, Netzbetreibern und Dienstleistungsunternehmen. In diesem Zusammenhang ergeben sich neue, spezielle Fragestellungen, etwa im Rechts- Finanzierungs- und insbesondere im betriebswirtschaftlichen Bereich.

www.htai.de

Begleitet von Landtagsabgeordneten, Unternehmern und Wissenschaftlern besuchte Ministerpräsident Volker Bouffier Argentinien und Brasilien.  In Buenos Aires unterzeichnete Bouffier ein Abkommen über die verstärkte Zusammenarbeit im Wissenschaftsbereich. Dem brasilianischen Verkehrsminister Cesar Borges sagte Bouffier Unterstützung bei dem Ausbau der Infrastruktur zu. "Es ist sowohl im hessischen als auch im brasilianischen Interesse, die von der brasilianischen Regierung aufgelegten Programme gemeinsam zu realisieren", so Bouffier. Borges hatte zuvor erläutert, dass sowohl der Flug- als auch der Schienenverkehr in Brasilien dringend modernisiert und ausgebaut werden muss. "Wir bewundern den Entwicklungsstand in Deutschland." Dies sei insbesondere im Hinblick auf die anstehenden sportlichen Großereignisse wie dem Confederations Cup, der Fußball-Weltmeisterschaft und den Olympischen Spielen wichtig.

www.htai.de

Im Rahmen des bundesweiten Gründerwettbewerbs promotion Nordhessen wird es in diesem Jahr einen neuen Sonderpreis geben: Die Firma Hübner GmbH hat einen mit 10.000 Euro dotieren Innovationspreis "Mobilitätswirtschaft" gestiftet, mit dem Geschäftsideen aus dem Bereich der Fahrzeugtechnik ausgezeichnet werden sollen. "Als Innovationsführer mit über 65 Jahren Branchenerfahrung in der Verkehrstechnik, möchten wir mit der Vergabe des Innovationspreises junge Start Ups fördern und damit auch die Region Nordhessen unterstützen", sagt Helge Förster, Geschäftsführer der Hübner GmbH.

www.htai.de

Lastwagen in Europa sollen sparsamer, sicherer und klimafreundlicher werden, das hat die Europäische Kommission am 15. April vorgeschlagen. Mit ihren Vorschlägen will sie es Herstellern ermöglichen, aerodynamischere LKW zu entwickeln, die erheblich weniger Kraftstoff verbrauchen und für mehr Sicherheit auf Europas Straßen sorgen. "Durch diese Änderungen wird der Straßenverkehr umweltfreundlicher und sicherer. Für die Verkehrsunternehmen bedeuten sie geringere Kraftstoffkosten, und den europäischen Herstellern verschaffen sie einen Vorsprung bei der Konzeption des Lastkraftwagens der Zukunft, also eines umweltfreundlicheren LKWs für den globalen Markt", sagte EU-Kommissar Siim Kallas in Brüssel.

www.htai.de

Die Mainmetropole liegt bei einem neuen Städteranking ganz vorne. Wirtschaftsinstitut HWWI und Berenberg-Bank haben eine Bewertung vorgenommen, nach der Frankfurt unter 30 deutschen Städten die besten Perspektiven hat - sogar bessere als München. Die größten deutschen Städte erfuhren in den vergangenen Jahren eine wirtschaftliche Entwicklung, die über dem Bundesdurchschnitt lag. So erholten sich die 30 betrachteten Städte schneller von der Finanzkrise und der darauf folgenden Krise der Realwirtschaft ab 2008 als Deutschland insgesamt.

www.htai.de

Neue Strukturen und Materialien wie Carbon-Nanohorns, elektrochemisch hergestellte Nanodrähte und ultrahochfeste Baustoffe ermöglichen innovative und ressourcenschonende Anwendungen. Auch die begleitende Sicherheitsforschung liefert neue Erkenntnisse für den Einsatz von synthetischen Nanomaterialien sowie für den Arbeitsschutz. Spannende Einblicke in diese und weitere Nanotech-Trends und Innovationen geben Akteure aus Hessen am 16. Mai 2013 auf dem Nanotechnologieforum Hessen in Hanau.

www.htai.de

Wirtschaftsgespräche Niederlande 3. - 4. Juni 2013 nehmen Sie teil!
Eine Wirtschaftsdelegation des Königreichs der Niederlande unter Leitung von Frau Lilianne Ploumen, Ministerin für Außenhandel und Entwicklungszusammenarbeit, das Land Hessen besuchen. Die Schwerpunkte des Aufenthalts bilden Wirtschaftsgespräche in den Branchen Green & Smart Urban Mobility, Luft- und Raumfahrt, Medizintechnik sowie Intelligente Stromnetze. Die Niederlande haben gerade in diesen Branchen viele innovative Lösungen zu bieten, die es sich kennenzulernen lohnt. Deutschland ist mit Abstand der wichtigste Handelspartner.

www.htai.de

Ministerpräsident Volker Bouffier, Wirtschaftsminister Florian Rentsch und Professor Dieter Weidemann, Präsident der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände (VhU), zeichneten im letzten Jahr im Wiesbadener Kurhaus die "Hessen-Champions 2012" aus.
Sieger Kategorie "Weltmarktführer" - Schunk Group
Sieger Kategorie "Jobmotor" - Fritz Winter Eisengießerei GmbH & Co. KG
Sieger Kategorie "Innovation" - ISRA VISION AG
Jetzt bewerben für die "Hessen-Champions 2013"!

www.htai.de

Die europäische Klima- und Energiepolitik bis 2030 steht im Mittelpunkt einer breiten öffentlichen Konsultation der EU-Kommission. Gefragt wird beispielsweise, wie ambitioniert die klima- und energiepolitischen Ziele der EU bis 2030 gestaltet sein sollen, wie verschiedene Politikinstrumente aufeinander abgestimmt werden können und wie der unterschiedlichen Handlungsfähigkeit der EU-Staaten Rechnung getragen werden kann. Die Konsultation läuft bis zum 2. Juli 2013.

www.htai.de

Mit rund 76.000 Beschäftigten, 18 Milliarden Euro Umsatz und 9.500 Unternehmen verfügt die mit Abstand stärkste hessische Technologiebranche über eine attraktive Spitzenposition in Deutschland und Europa. Deutsche wie internationale IKT-Investoren entscheiden sich zunehmend für den Standort Hessen. Das zeigen zahlreiche Ansiedlungen wie etwa des SAP-Forschungszentrums CEC, eines SOA Competence Centers, der Fraunhofer Ambient Assisted Living Alliance oder des IKT-Innovationszentrums für Verkehrswesen und Logistik der Deutschen Bahn.

www.htai.de

Die aktuelle Ausgabe des Hessischen Konjunkturspiegels berichtet ausführlich über die Konjunkturentwicklung, wirft einen Blick auf die hessische Ernährungsindustrie und  befasst sich mit der ausländischen Beschäftigung in Hessen. Der Hessische Konjunkturspiegel, der neben der laufenden Konjunkturberichterstattung Beiträge zu unterschiedlichsten Aspekten der hessischen Wirtschaft beinhaltet, erscheint im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung.