• head1
Sie befinden sich hier:
www.htai.de

News

Diese Seite teilen:

Al-Wazir eröffnet Hessen-Repräsentanz in Singapur



Tarek Al-Wazir (2.v.l.) und Dr. Rainer Waldschmidt (3.v.l.) bei der Büroeröffnung.
Tarek Al-Wazir (2.v.l.) und Dr. Rainer Waldschmidt (3.v.l.) bei der ...

Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir hat in Singapur eine neue Repräsentanz des Landes Hessen eröffnet. "Wir wollen hessische Unternehmen bei der Ausweitung ihrer Geschäftsbeziehungen in Singapur – und darüber hinaus in der ASEAN-Region – begleiten und unterstützen", sagte Al-Wazir. "Und natürlich wollen wir auch singapurische Firmen zur Zusammenarbeit mit hessischen Unternehmen ermuntern. Mit unserer neuen Repräsentanz bei der Außenhandelskammer im German Center Singapur schaffen wir damit auch die strukturellen Voraussetzungen."

 

Unterstützung unmittelbarer Firmenkontakte

 

Al-Wazir: "Ziel der Repräsentanz ist es, unmittelbare Firmenkontakte zwischen unseren Ländern zu unterstützen. Dabei sollen die Belange kleiner und mittlerer Unternehmen besonderes Gewicht haben. Mit Julian Doelfs haben wir als ersten Ansprechpartner der Repräsentanz einen profunden Kenner der hessisch-asiatischen Wirtschaftsbeziehungen gewinnen können."

 

Neuer Ansprechpartner für Unternehmen

 

Julian Doelfs ist seit 2013 in Singapur tätig, zunächst im Vertrieb eines deutschen Industriegüterherstellers, seit 2016 als Berater für die AHK Singapur. In dieser Funktion ist er unter anderem für die Beratung deutscher Unternehmen (insbesondere KMU) in Bezug auf das Wirtschaftsklima Singapurs, Marktchancen für spezifische Produkte, Importregulierungen und Unternehmensgründungen zuständig. Aufgabe der Repräsentanz wird es sein, hessische Firmen auf dem Weg nach Singapur zu unterstützen und singapurische Unternehmen, die nach Deutschland blicken, über die Vorteile der Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern in Hessen zu informieren. Dazu werden in Zukunft beispielsweise Netzwerkveranstaltungen zu Themen wie Digitalisierung und Logistik angeboten. Mit dem neuen "Hessen-Stammtisch" in Singapur gibt es zudem eine zusätzliche Möglichkeit für Vertreter der hessischen Wirtschaftsgemeinde, mit singapurischen Unternehmern zusammenzutreffen. 

 

Um die wechselseitige Information zu verbessern, wird der neue Repräsentant zudem Newsletter und weitere Publikationen auflegen. Ein eigenes Aktionsfeld ist die Teilnahme an Messen in Singapur.

 

Singapur einer der attraktivsten Standorte weltweit

 

Dr. Rainer Waldschmidt, Geschäftsführer der Hessen Trade and Invest, bezeichnete die Republik Singapur als das Tor zu ASEAN, zu den Märkten Südostasiens und darüber hinaus. "Viele internationale Unternehmen haben hier ihre regionalen Headquarters. Singapur gilt zudem als einer der weltweit attraktivsten Standorte für ausländische Unternehmen. Das Top-Ranking von Singapur in international anerkannten Indizes wie dem "Ease of Doing Business Index" der Weltbank, dem "Global Competitiveness Index" des World Economic Forum, dem "Economic Freedom Index" der Heritage Foundation, dem "Korruptionsindex" von Transparency International oder dem "Human Development Index" des UNDP unterstreicht die hervorragenden Standortqualitäten von Singapur."

 

Singapur ist nach der Volksrepublik China der zweitgrößte Zielmarkt für hessische Direktinvestitionen (FDI) in Asien und in Hessen der viertgrößte Quellmarkt von FDI – nach Korea, Japan und China.

 

Innovationsfelder in der industriellen Produktion

 

"Die industrielle Produktion ist eine wichtige Säule der Wirtschaft in Singapur", so Al-Wazir. "In Bereichen wie Smart Factory, Industrie 4.0 und Robotic ergeben sich spannende Innovationsfelder. All das zeigt: Wir haben gute Gründe, nach Singapur zu kommen."

 

Gespräche über digitalen Wandel und ökonomische Chancen

 

Der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir ist derzeit mit einer 56-köpfigen Delegation in Hongkong und Singapur. In beiden Reisezielen werden Gespräche geführt über den digitalen Wandel und die damit verbundenen ökonomischen Chancen, über die Kompetenzen unserer Unternehmen im Bereich der Zukunftstechnologien sowie die Rolle des Finanzplatzes Frankfurt als Eingangstor nach Europa. Die Delegation kommt am Samstag zurück nach Frankfurt.

 

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Marco Kreuter
Pressestelle: Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung
Telefon: +49 611 815 20 20
Telefax: +49 611 815 22 25
E-Mail: presse@wirtschaft.hessen.de




Veranstaltungskalender

Design to Business Jahreskonferenz 2017

Welche Wege führen Unternehmen zu Innovation und ...

webinarREIHE: "Additive Fertigung: Designoptimierte Bauteile direkt vom Reißbrett"

Im einstündigen Webinar wird Dr. Stepahn Kramer ...

CAST-WORKSHOP Forensik und Internetkriminalität

Der CAST-Workshop "Forensik und ...

[Intern] Arbeitskreis

Internes Arbeitskreistreffen der KMU
www.htai.de

News per RSS-Feed

Endlich Schluss mit dem Wühlen nach Infos im Web: Mit RSS kommen die Nachrichten direkt zu Ihnen auf den Rechner – und das kostenfrei. 

Mit einem Klick auf das orangefarbene RSS-Symbol (oben rechts) erhalten Sie eine Vorschau der angebotenen Feeds zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten.

Abonnieren Sie das, was Sie am meisten interessiert. Oder abonnieren Sie doch einfach alle Feeds!

Sobald die Hessen Trade & Invest GmbH neue Nachrichten ins Internet stellt, erhalten Sie diese dann ganz automatisch.

 

RSS-Feed löschen      

RSS-Wikipedia